sowie Besuch am Magdalensberg,
in Maria Saal und in Gösselsdorf

Heilige Maria, bitte für uns!

Gruppenfoto vor der Wallfahrtskirche Maria Hilf ob Guttaring
(© Foto: Mag. Bernhard Wagner).

Am Samstag, den 28. September 2019, begab sich Pfarrer GR Mag. Helmut Mosser gemeinsam mit nahezu 50 weiteren Wallfahrerinnen und Wallfahrern aus Maria Rojach und umgebenden Ortschaften des Bezirks St. Andrä im Lavanttal sowie einigen weiteren Teilnehmern aus dem Bezirk Wolfsberg zur diesjährigen Wallfahrt der Pfarre Maria Rojach. Ziel der Fahrt mit dem Bus war hierbei der Gnadenort Maria Hilf ob Guttaring, eine ab 1725 errichtete und im Jahre 1727 geweihte spätbarocke Wallfahrtskirche in 904 m Seehöhe mit einem der berühmten Mariahilf-Darstellung des Künstlers Lukas Cranach nachgeahmten Gnadenbild, Maria mit Jesuskind, am Hochaltar.
Nach der Ankunft bei der Kirche wurde die Gruppe vom dortigen Messner begrüßt, der sodann zahlreiche Informationen zur Wallfahrtskirche aber auch den Ortschaften im Guttaringer Becken und dem Görtschitztal vermittelte. Sodann, mit Beginn um 10.00 Uhr, feierte Pfarrer Mosser mit den Gläubigen einen festlichen Wallfahrtsgottesdienst, welcher von Frau Theresia Feistritzer (Orgel, Gesang), Frau Evelyn Winkler (Gesang), Frau Josefa Rappatz (Gitarre, Gesang) und Herrn Shaoh Moradi (Violine) musikalisch gestaltet wurde. Es gab im Zuge dessen auch die Möglichkeit, das Sakrament der Buße zu empfangen.

Gnadenbild am Hochaltar in der Wallfahrtskirche Maria Hilf ob Guttaring
(© Foto: Mag. Bernhard Wagner).

Im Anschluss an den Gottesdienst folgte die Weiterfahrt auf den Magdalensberg vorbei am dortigen Archäologischen Park bis zur Kirche St. Helena und dem Gipfelhaus Magdalensberg in 1059 m Seehöhe, wo das gemeinsame Mittagessen eingenommen wurde.

Dom- und Wallfahrtskirche
in Maria Saal
(© Foto: Mag. Bernhard Wagner).

Vom Mahl gestärkt machte man sich schließlich auf den Weg nach Maria Saal zur spätgotischen, in der Zeit von 1430 bis 1459 errichteten, dreischiffigen Dom- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt. Nach einer interessanten Führung vor dem Gotteshaus sowie im Dom selbst wurde von Pfarrer Mosser ab 15.00 Uhr eine Andacht gehalten.
Schließlich fuhr man am späten Nachmittag noch nach Gösselsdorf, ein Dorf in der Gemeinde Eberndorf im Bezirk Völkermarkt, um dort bei einem netten Buschenschank (Tinas Mostschank) bei einer Jause diesen frohen Wallfahrtstag bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen ehe die Wallfahrerinnen und Wallfahrer schließlich besonders auch von den zahlreichen Eindrücken gestärkt die Rückfahrt ins Lavanttal antraten.

Herr Mag. Bernhard Wagner

Siehe auch: Die Pfarre auf der Diözesanwebsite.

Zurück zu Kirchenjahr 2018/2019